Datenschutzerklärung GPM

Verantwortlicher: Andreas Mares

Verarbeitete Daten Dieses Unternehmen verarbeitet personenbezogene Daten von Lieferanten (geringes Risiko), von MitarbeiterInnen (mittleres Risiko) und von Kunden und Klienten, sowie von MitarbeiterInnen von Auftragsverarbeitern, Dienstleistern, Korrespondenzpartnern der Institutionen wie Behörden, Versicherungen, Veranstaltern, ggf. Steuerbehörde etc. (geringes Risiko)
Rechtsgründe Die Daten werden ausschließlich für die Durchführung, Absicherung, Verbesserung und Einhaltung der Verpflichtungen der rechtlichen Rahmenbedingungen der gewerblichen Tätigkeiten verarbeitet. Die zur Erbringung der Leistungen relevanten Daten der Betroffenen werden je nach Risikoklasse und je nach Verarbeitungsrisiko angemessen geschützt. Für neu in das Unternehmen GPM eintretende MitarbeiterInnen oder neue Partner in der Erfüllung der Leistungs- und Verpflichtungskette werden von diesen die positive Kenntnisnahme dieser Datenschutzerklärung der GPM eingefordert.
Für die von MitarbeiterInnen ermittelten Daten liegen sowohl rechtliche Verpflichtungen vor (Abrechnung/ Sozialversicherung) als auch jeweilige Einwilligungserklärungen*), wenn deren Daten auf Homepage oder anderen Informationsträgern (z.B. Prospekt) verwendet werden. Mit allen an der Erbringung der betrieblichen Leistung beteiligten Einrichtungen und Personen werden ent-sprechende Maßnahmen (Verträge/Garantien) vereinbart, die eine DSGVO-konforme Verarbeitung der pb Daten sicherstellen*).
Datenverwendung Die Daten werden ausschließlich für die Erbringung der betrieblichen Leistung, für rechtliche Verpflichtungen gegenüber den staatlichen Institutionen und den Behörden verwendet. Eine Einhaltung der DSGVO ist in jedem Falle garantiert. Alle Auftragsverarbeiter, die auch nur möglicherweise Einblick in Daten der Mitarbeiter, Lieferanten und speziell der Kunden erhalten, sind an die Schweigepflicht und Vertraulichkeit nach §6 Datenschutzgesetz gebunden und es wird deren DSGVO-Konformität durch entsprechende Verträge oder Garantien sichergestellt und dokumentiert.
Bei Übermittlungen an Steuerberatung oder Buchhaltung werden nur jene Daten übermittelt, die zur Erfüllung der gesetzlichen Aufträge notwendig sind. (diese Übermittlung erfolgt ohne für Dritte nicht relevante Daten, insbesondere jene zusätzlichen Daten, die lediglich internen Zwecken dienen).
Speicherdauer Das gegenständliche Unternehmen speichert die personenbezogenen Daten nur solange sie zur Erfüllung des Geschäftszeckes benötigt werden, es sei denn es liegen gesetzliche Bestimmungen vor, die eine länger oder kürzer definierte Speicherdauer erzwingen. (Video, Bilder, etc., Bundesabgabenordnung, vertragsrechtliche Bestimmungen und Vereinbarungen mit KundInnen, Einwilligungen, Zeugnissen und im Einzelfall ein überwiegendes Interesse des Verantwortlichen aus Haftungs- und Sicherheitsgründen).
Rechte der Betroffenen Die Rechte der Betroffenen gem. Artikel 12 bis 22 DSGVO werden durch die Erfüllung dieser h.o. Informationspflicht der Datenschutzerklärung sichergestellt. Die Informationen sind auf unserer Homepage, in unserer E-Mail Signatur dargestellt und werden bei Mitarbeitervereinbarungen, oder Einwilligungserklärungen zur Kenntnis gebracht. Auskunftsrechte der betroffenen Personen werden gemäß den oben genannten Artikeln eingehalten, insbesondere das Recht auf Auskunft über die gespeicherten Daten, das Recht auf allfällige Berichtigungen, auf Ergänzungen oder Löschungen und auf Widerruf einer Einwilligung. Weiters wird an dieser Stelle auf das Recht der Datenübertragung und des Beschwerderechtes bei der Datenschutzbehörde hingewiesen.